Header Risk and Compliance

Die 7 wichtigsten Faktoren des optimalen Kunden-Onboarding in der Finanzwelt

14. May 2020 /

Der erste Eindruck zählt. Der Kontakt mit Ihrem neuen Kunden, der Onboarding-Prozess, prägt die Beziehung dauerhaft. Sie sind eine Bank, ein Finanzdienstleister oder ein aufstrebendes FinTech? Dann wissen Sie dazu noch ganz genau, wie wichtig es für den Finanzsektor heute ist Produkte und Services anzubieten, die sich an den Bedürfnissen und Vorlieben des Kunden orientieren – nicht anders herum. Den neu gewonnenen Kunden also gleich im ersten Schritt mit komplexen Prozessen und vielen Fragen überschütten? Das klingt nach keiner guten Idee.

Doch der Beginn einer neuen Kundenbeziehung ist immer auch der Beginn einer Beziehung mit einem Unbekannten. Das Onboarding neuer Kunden steckt voller potentieller Risiken, die es zu vermeiden gilt. Ein solides Wissen über die eigenen Kunden ist von zentraler Bedeutung für eine erfolgreiche Fraud-Prävention.

Bei dem Risikomanagement hört es jedoch nicht auf, denn gerade Produktmanager kennen die andere Seite jedes Prozesses. Für Sie gelten auch beim Onboarding die Herausforderungen unserer Berufswelt: Kosten einsparen und Skalierbarkeit erreichen hat Priorität und jedes Produkt in einem Finanzunternehmen wird entsprechend beleuchtet.

Innovatives Onboarding unterstützt Sie dabei, diese vielfältigen Herausforderungen zu meistern und die einzelnen Schritte des Kennenlernens kundenfreundlicher, einfacher und günstiger zu machen, ohne Risiken einzugehen. Erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag, worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein optimales Onboarding implementieren wollen – für Sie und Ihre Kunden.

1. Maximal einfach und bequem

Vor der Eröffnung eines Kontos wird zukünftigen Kunden bei der Bank meist ein ganzer Katalog von Fragen vorgelegt. Allerdings steht nirgendwo geschrieben, dass der Onboarding-Prozess kompliziert sein muss. Innovative FinTech-Dienstleister haben es sich zur Aufgabe gemacht, bestehende Prozesse zu optimieren. Ihr Motto: Onboarding-Methoden können und dürfen auch bequem sein!

2. Standardisierte Datenabfrage

Das Extrahieren von Daten und Informationen über ihre Kunden kann zeitraubend sein und schnell unübersichtlich werden. Mit einer standardisierten, technologiegetriebenen Identifizierungsmethode legen Sie den Grundstein für eine gut organisierte, nachvollziehbare Kundenakte. 

Dies ermöglicht Ihnen eine strukturierte Übersicht der Kundenbeziehung, die auf Dauer Zeit und Kosten spart und der wichtigste Schritt in Richtung Skalierbarkeit ist. Zudem handeln Sie im Sinne Ihrer Kunden und des Gesetzgebers, wenn Sie keine irrelevanten Informationen abfragen und diese ausschließlich zur Erfüllung Ihrer Aufgaben verwenden.

Technologie-Unternehmen beherrschen den Einsatz von Daten in der Perfektion. Wie sieht es eigentlich bei den Banken aus?

3. Sicheres „Know Your Customer“ (KYC)

Das Know-Your-Customer-Prinzip wurde als Regelwerk für das Onboarding von Neukunden geschaffen, um Fraud und Geldwäsche zu verhindern. Als Teil des Know-Your-Customer-Prozesses schützt eine sichere Identifizierung alle Beteiligten, indem es garantiert, dass die Kundenbeziehung legal und mit legitimen Parteien eingegangen wird. Innovative Onboarding-Methoden erhöhen die Sicherheit des Onboardings, indem sie häufige, oft menschengemachte Fehlerquellen eliminieren.

Infografik KYC Prozess

4. Digital Only

Ihre Kunden bewegen sich beruflich und privat immer stärker im digitalen Raum und wünschen sich das auch von ihrem Finanzanbieter. Derselbe „Digital First“-Ansatz, mit dem Open Banking die restliche Finanzwelt bereits mit digitaler Technologie und agilen Methoden verändert und das Risikomanagement sicherer, schneller und intelligenter macht, kann auch Onboarding-Prozesse optimieren. Von den Vorteilen eines digitalen Onboarding ohne Medienbrüche profitieren letztendlich beide, Sie und Ihre Kunden.

Open Banking ermöglicht das perfekte Kundenerlebnis! Erfahren Sie hier, wie Sie Ihren Kunden mit exzellenten Daten und Banking im Kontext die bestmögliche Customer Experience bieten.

 

5. GwG-konforme Identifizierung

Banken, Finanzdienstleister und viele anderen Unternehmen sind inzwischen nach dem GwG verpflichtet, die Identität ihrer Kunden, bevor sie mit ihnen einen Vertrag eingehen, zu überprüfen. Dafür hat der Gesetzgeber bestimmte Sicherheitsanforderungen definiert. Das Geldwäschegesetz fordert zum Beispiel von Unternehmen im Finanzsektor, dass Sie beim Kunden-Onboarding eine passende Legitimationsüberprüfung durchführen. Achten Sie für Ihre eigene Absicherung deshalb darauf, dass Sie für das Onboarding eine GwG-konforme Identifizierungsmethode wählen.

CTA Ident  Whitepaper DE

6. Schnell, 24/7 und ohne Wartezeit

Intern wird das Onboarding oft noch künstlich verlangsamt durch mangelhafte Daten, komplizierte Prozesse, den Einsatz von Mitarbeitern für sich stets wiederholende Vorgänge  oder Teildigitalisierung. Richtig problematisch wird es aber, wenn der Kunde das direkt zu spüren bekommt. Achten Sie bei Ihrem Onboarding auf skalierbare Prozesse mit möglichst automatisch ablaufenden Schritten und kurzer Wartezeit. Wenn möglich, halten Sie Ausschau nach 24-Stunden-Service. Automatisierung und Skalierbarkeit heißen die beiden Zauberworte!

7. Von Anfang an unbürokratisch

Im Banking-Sektor wird schon seit langem der Ruf nach weniger Bürokratie laut. Viele Menschen haben das Gefühl, dass das Finanzwesen sich trotz Digitalisierung, kleinen Verbesserungen und dem Kundenfokus der PSD2 zu wenig ihren Realitäten und Wünsche anpasst. Intern kostet Bürokratie eine Menge Zeit, Nerven und Geld.

Auf der anderen Seite steht viel auf dem Spiel, gerade in punkto Sicherheit. Überlegen Sie genau, bei welchen Prozessen im Onboarding Sie stärker auf Kundenwünsche eingehen können, aber auch wo Sie lieber auf Nummer Sicher gehen sollten. Oder Sie wählen gleich eine der Onboarding-Methoden, die beides vereinen?

Infografik Kunden Onboarding

Sie interessieren sich für GwG-konformes Onboarding, das endlich auch bei Ihren Kunden für Begeisterung sorgt? Kontaktieren Sie uns gerne, wir beraten Sie zu Ihrem individuellen Anwendungsfall.

Open Banking im Kampf gegen Fraud CTA

Das könnte Dich auch interessieren

    Neuste Beiträge

    Bekannt aus

    Bankmagazin FinTecSystems

    BankingClub FinTecSystems

    Handelsblatt FinTecSystems

    BetweenTheTowers_Frankfurt FinTecSystems

    IT Finanzmagazin FinTecSystems

    Gruenderszene FinTecSystems