Digital Onboarding bei FTS

Digital Onboarding bei FTS - Julia erzählt

24. March 2021 / in Employer Branding

Die Corona Pandemie hat auch uns bei FTS dazu aufgefordert, neue Prozesse und Inhalte zu implementieren, um unseren neuen Teammitgliedern einen leichten Einstieg bei FTS zu ermöglichen. Da aktuell vor Ort keine Mitarbeiter sind, haben wir eine digitale Onboardingmöglichkeit für unsere neuen FTSler implementiert. Diesbezüglich holen wir uns regelmäßig Feedback von unseren FTSlern ein. So können wir jedem neuen Teammitglied den Einstieg auch von Zuhause bestmöglich ermöglichen und das jeder dabei ein gutes Gefühl hat.

Julia hat Anfang März 2021 unser FTS Team im Product Management verstärkt und wir sind sehr dankbar, Julia bei uns im Team begrüßen zu dürfen. Im folgenden Beitrag teilt Julia ihre persönlichen Erfahrungen während des Onboarding Prozesses.

Vorbereitungen für meinen Start bei FTS

Hallo, ich bin Julia und arbeite seit circa 4 Wochen bei FTS als Senior Product Managerin. Demnach ist der Onboarding Prozess bei mir noch in vollem Gange. Gerne möchte ich mit euch meine Erfahrung des Onboarding Prozesses teilen - grade da Corona uns vor neue Herausforderung gestellt hat. Ich bin aber sehr beeindruckt und glücklich, über den Digital Onboarding Prozess bei FTS.

Bereits im Vorfeld, vor Beginn meiner neuen Tätigkeit, war alles klar strukturiert.  Per Mail und in einem Telefonat mit meinem Vorgesetzten Fabian wurde mir mitgeteilt, was in den ersten Wochen bei FTS auf mich zukommen wird. Mein Laptop wurde mir frühzeitig nach Hause geschickt, so dass ich an meinem ersten Tag direkt loslegen konnte. Die Intro-Termine, mit denen für mein tägliches Doing wichtigen Ansprechpartner, waren bereits für die ersten zwei Wochen organisiert. Ich habe es sehr positiv wahrgenommen,  dass sich jemand zur meiner persönlichen Einarbeitung Gedanken gemacht hat. Das Ziel der gemeinsamen Gespräche war es, meine Kollegen kennenzulernen und ein Gefühl füreinander zu entwickeln. Fachliche Themen waren zunächst außen vor. Dies war für mich sehr wichtig, wenn man die Kollegen nicht persönlich kennenlernen kann.

Kennenlernen des Teams und der Firma

Mein erster Tag begann um 10 Uhr mit einem Call mit meinem Vorgesetzten Fabian. Die Inhalte des Calls war die Vorstellung der Firma, der Orgastruktur und allen offenen Fragen meinerseits, um sich zurecht zu finden. Da es aktuell nicht möglich ist vor Ort, war dies sehr hilfreich die Chance zu haben, jemanden mit offenen Fragen sofort löchern zu können. In den Gesprächen mit Stefan und Hannes (Geschäftsführung) ist mir aufgefallen, dass eine offene und transparente Kommunikation gewünscht ist. Ich habe sofort das Gefühl gehabt, dass es Hannes und Stefan wichtig ist, dass ich mich wohl fühle und es mir gut geht. Zu Beginn gehörte ein Welcome Package (FTS Hoddie, Flasche, Welcome Karte und Zugangsdaten), das mir mit dem Laptop zugeschickt worden war. Mein Tag schloss mit einem Kennenlern-Call meines Teams. Hervorzuheben ist, dass bei FTS alle Mitarbeiter, egal ob Praktikant oder Teamleiter, gleichberechtigte Teammitglieder sind und jeder seine Ideen und Wünsche mit einbringen kann. Das ist mir direkt am ersten Tag sehr positiv aufgefallen.

Julia Singer, FinTecSystems

Einführung in Abläufe, Prozesse und eigenständiges Arbeiten

In meiner zweiten Woche wurde mir von verschiedenen Kollegen die Inhalte zu den Produkten und Prozessen erläutert sowie Tipps und Tricks für das Arbeiten bei FTS. Das war eine gute Basis, um in Woche drei die ersten fachlichen Aufgaben angehen zu können. Meine Kollegen nahmen sich Zeit, um den fachlichen Background mit mir gemeinsam zu entwickeln. Dies hat es für mich umso einfacher gemacht , sich schnell in seinem Themenbereich zurecht zu finden.

Bei FTS gilt das Motto: “Geh ins kalte Wasser - aber hier ist der Rettungsring”- das persönlich finde ich sehr toll, da ich so eine schnelle Entwicklung meiner Fähigkeiten entwickeln durfte. Ich kann entscheiden, wie viel Hilfestellung ich bei meinen Aufgaben erhalte und wie ich dabei vorgehen möchte. Dabei hat mein Vorgesetzter Fabian immer ein offenes Ohr, obwohl er viel in Terminen steckt. Ich persönlich lerne am besten, wenn ich mich zunächst mit der Theorie beschäftige und dann schnell selbst Hand anlege. Und genauso sieht jetzt auch meine Einarbeitung aus. 

Mein Fazit zum Digital Onboarding

Ich persönlich mag die Arbeit im Home Office und vor Ort. Die Mischung aus Homeoffice und Büro macht es! Die soziale Interaktion im Büro und der Austausch mit Kollegen ermöglicht eine schnelle und direkte Kommunikation. Remote ist dies allerdings ebenso möglich, denn man kann jeden Kollegen auf sämtlichen Kommunikationswegen schnell erreichen und erhält prompt eine Antwort auf seine Fragen. Wenn etwas gewünscht wird, für das Wohlbefinden im Home Office, wird es einem unbürokratisch direkt zugeschickt. Grade in der aktuellen Corona Zeit ist das für mich hilfreich, damit ich mich auch zuhause wohlfühlen kann während der Arbeitszeit.

Eine Verbesserung im Onboardingprozess wäre, die WLAN Zugangsdaten fürs Büro klar zu kommunizieren. So beugt man Problemen bei Calls und seiner Arbeit, wenn man mal im Büro ist, sofort vor. Sowie wäre eine weitere Verbesserung im Onboarding eine kurze Einführung in die Google Suite. Diese hält viele tolle Features bereit, die man als “Google-Newbie” nicht kennt.

Tipps für dein Remote Onboarding als neuer Mitarbeiter:

Gerne möchte ich mit euch noch meine Tipps teilen, wie ihr aktuell in Corona Zeiten euch schnell in euer Unternehmen integrieren könnt bei einer Neueinstellung:

  1. Fragen, fragen, fragen - es gibt keine blöden Fragen! Und sie sparen viel Zeit beim Suchen.
  2. Nimm dir Zeit: die Einarbeitung in einem neuen Unternehmen mit neuen Aufgaben und Kollegen braucht Zeit. Mit Hilfe der Kollegen wirst du schneller zum Profi als es zunächst erscheint.
  3. Geh an die frische Luft! Bei den vielen Calls in der Einarbeitung mit so viel neuem Input ist es wichtig, immer mal wieder den Kopf frei zu bekommen. Ich versuche deswegen täglich einen kleinen Spaziergang zu machen.

Offene Stellen FTS

Wenn du aktuell einen neuen Job suchst, und Lust hast Open Banking mitzugestalten dann bewirb dich doch gerne bei uns.  Bei Fragen komme auch gerne direkt auf mich zu. Du findest mich bei LinkedIn unter meinem Namen Julia Singer.

Liebe Grüße

Julia

Schlagworte: Employer Branding

Das könnte Dich auch interessieren

    Neuste Beiträge

    Bekannt aus

    Bankmagazin FinTecSystems

    BankingClub FinTecSystems

    Handelsblatt FinTecSystems

    BetweenTheTowers_Frankfurt FinTecSystems

    IT Finanzmagazin FinTecSystems

    Gruenderszene FinTecSystems